ARI Image Slider

Wie in jedem Jahr richtete die Albert-Schweitzer-Realschule Bocholt auch in diesem Jahr das internationale Hallenturnier für die Klassen 7 und 8 aus. Dieses Jahr jährte sich das Turnier zum 30. Mal. 12 Schulen nehmen an diesem traditionellen Fußballturnier teil. Auch 2 Teams aus den Niederlanden waren dieses Jahr mit dabei. Gespielt wurde in 2 Gruppen. Die ersten Beiden aus jeder Gruppe qualifizierten sich für das Halbfinale.

Nach einer starken Vorrunde konnte sich unsere Mannschaft mit nur einer Niederlage für das Halbfinale qualifzieren. Dort unterlag sie jedoch dem technisch starken Gegner aus Aalten, die im weiteren Verlauf das Turnier für sich entscheiden konnten.

Im Spiel um Platz 3 konnten unsere Schüler dann aber noch einmal zeigen, welches Potenzial in ihnen steckt und schlugen das St.-Georg-Gymnasium aus Bocholt mit 0-1.

 

Unter dem Motto „Freiheit für Raif Badawi“ haben sich die Schülerinnen und Schüler unserer Schule kurz vor Weihnachten am sogenannten Briefmarathon von Amnesty International beteiligt. Der Bürgerrechtler und Internet-Aktivist Raif Badawi sitzt in Saudi Arabien wegen Beleidigung des Islams in Haft und muss mit Folter rechnen. Dies ist nur ein Fall des diesjährigen Briefmarathons von Amnesty International.

Weiterlesen: Freiheit für Raif Badawi – Wir schreiben Briefe gegen Folter und Menschenrechtsverletzung

 

Alle Jahre wieder!

Bei strahlendem Sonnenschein aber niedrigen Temperaturen wurden die Fahrräder unserer Schüler/innen von den Polizisten Robben und Klinger, die für die Kreispolizeibehörde als Verkehrssicherheitsberater unterwegs sind, kontrolliert. Dies galt auch für Rollstühle. Neben der Kontrolle wurden von den beiden wie jedes Jahr kleinere Reparaturen direkt vorgenommen bzw. eine Luftpumpe für „platte“ Bereifung zur Verfügung gestellt. Insgesamt konnten sie feststellen, dass die meisten Räder in verkehrssicherem Zustand waren und nur ganz wenige erhebliche Mängel aufwiesen.

 

 

Frau Veltmann ist seit 40 Jahren im Schuldienst des Landes NRW und erhielt deswegen am 1. Dezember ihre Urkunde und ein Dankesschreiben der Landesregierung aus den Händen des Schulleiters. Herr Boeck bedankte sich bei Frau Veltmann mit einem Blumenstrauß für ihren unermüdlichen Einsatz und wünschte ihr für die letzten Jahre weiterhin viel Elan und Freude an ihrer Arbeit. Auch Herr Birke vom Lehrerrat gratulierte ihr und fand sehr ermunternde Worte für ihre verbleibende Zeit als Lehrerin an der WvS. Ähnlich wie bei Frau Beinecke, die bereits im Mai ihr 40-jähriges Dienstjubiläum feierte, wurde die sonst übliche Feier beim Regierungspräsidenten zum Jubiläum wegen der verhängten Haushaltssperre abgesagt. Frau Veltmann bedauerte dies ein wenig, da sie bei dieser Veranstaltung gern ehemalige Weggefährten wieder getroffen hätte.

 

Michael Siedling war heute Morgen total überrascht, als er in der ersten großen Pause aus wichtigem Grunde in das Lehrerzimmer gerufen wurde und dort fast seine ganze Klasse stand. Es gab auch einen besonderen Anlass. Einen Monat früher als erwartet überreichte der Schulleiter Herr Boeck ihm seine Ernennungsurkunde zum Konrektor und damit zum stellvertretenden Schulleiter der Werner-von-Siemens-Realschule. Nach der Ernennung durch die Bezirksregierung Münster übernimmt er auch offiziell die Aufgaben  des Konrektors der Schule, die er ohnehin schon fast anderthalb Jahre wahrgenommen hat. Auch Herr Birke gratulierte als Vorsitzender des Lehrerrates im Namen des Kollegiums und wünschte ihm für seine Aufgabe alles Gute und viel Glück.

 

Joomla templates by a4joomla