ARI Image Slider

Am Donnerstag, 10.04.2014 fand ein Tag der Nachbarsprache im alten Textilwerk/Spinnerei statt, an dem knapp 500 deutsche und niederländische Schüler/innen teilnahmen. Die Niederländisch-Kurse der Klassen 8 und 9 von Herrn Boeck waren auch mit dabei. Nach der offiziellen Begrüßung durch einige Personen, u. a. den Bürgermeister Herrn Nebelo, gingen die Schülerinnen und Schülern in die ersten Workshops (Kunst, Mode, Fußball, Tanz, Foto und viel mehr), zu denen sie sich gemeldet hatten.

 Um 1200 Uhr trafen alle zur Mittagspause, bei der es für jeden etwas zu essen und zu trinken gab, wieder im alten Textilwerk ein. Die Bigband des Euregio-Gymnasiums begleitete die Pause mit musikalischer Untermalung, der leider von vielen Schülerinnen und Schülern im Drosselsaal der alten Spinnerei nicht mit der entsprechenden Aufmerksamkeit begegnet wurde. Um 1315 Uhr ging es erneut in die zweite Runde der Workshops, bei denen es vor allem auch um den Kontakt zwischen niederländischen und deutschen Schülerinnen und Schülern ging. Abschließend fand ab 1500 Uhr eine kurze Präsentation von Workshops statt. Anschließend traten als besonderes Highlight Lissy Oossevoort (zweite bei „Voice of the Netherlands“ letztes Jahr) und Susan Albers auf. Beide zeigten auf der Bühne, dass sie zu Recht Erfolg mit ihrer Musik haben, aber leider wurde auch der gesangliche Vortrag der beiden von vielen Schülerinnen und Schülern überhaupt nicht gewürdigt. Dies wurde von unseren Schülerinnen und Schülern mit großem Befremden zur Kenntnis genommen.

Bei der Evaluation am nächsten Tag im Unterricht waren sich alle Schülerinnen und Schülern darüber einig, dass es trotz einiger negativer Begleitumstände eine lohnenswerte Angelegenheit war, an diesem deutsch- niederländischem Treffen teil zu nehmen.

 Kunstprojekt:

 

Erik Höpfner mit 6 niederländischen Schülern bei der Aasee-Rallye:

 

Joomla templates by a4joomla